Modernisierung des operativen Kernsystems bei HeLaBa

Mehr Transparenz, Sicherheit und geringere Komplexität im Altsystem ebnen den Weg für künftige Einführung eines neuen Systems.Unverbindlich kontaktieren

Anforderung

Modernisierung des operativen Kernsystems


Das seit 1979 historisch gewachsene operative Kernbanksystem bei Helaba sollte im Jahre 2016 durch SAP-Standardsoftware abgelöst werden. Dieses Projektvorhaben wurde jedoch aus verschiedenen Gründen vorerst auf Eis gelegt. Klar wurde dennoch, dass dringender Handlungsbedarf bezüglich des Kernsystems bestand, denn:

  • Über 3000 Schnittstellen sowie eine unvollständige technische und fachliche Dokumentation machten das veraltete System nicht nur höchst komplex, sondern würden gleichzeitig die Kosten bei einem Systemwechsel enorm in die Höhe treiben.
  • Es würde eine jahrelange Koexistenz von altem und neuem System geben, was einen Personal- und Knowhow-Engpass zur Folge haben würde.

Die Kernanforderung war also, das existierende System in puncto Komplexität zu vereinfachen und die über 3.000 Schnittstellen massiv zu verringern bzw. zu strukturieren. So soll der Einführung eines neuen Kernsystems in der Zukunft nichts mehr im Wege stehen.

Lösung

Vereinfachung und Transparenz ebnet weitere Wege


Zur technischen und fachlichen Durch-dringung des aktuellen Kernsystems kam das Tool eXplain zum Einsatz. Mit eXplain wurde ein Fahrplan zur Stabilisierung des Kernsystems aufgestellt, Schnittstellen zwischen den Anwendern identifiziert und dokumentiert sowie unterstützende Analysen beim Datenfluss durchgeführt. 

HeLaBa profitiert nun von folgenden Vorteilen:

  • Erlangung von Sicherheit, Transparenz und Kontrolle über das laufende System
  • Entfernen von Ballast im Kernsystem und dadurch Senkung des Kostendrucks
  • Nutzung moderner Technologien, wodurch Mitarbeitenden Zeit und Geld im täglichen Arbeiten sparen

Dank verbesserter Architektur im Altsystem gelingt es, moderne Technologien auf dem Host zu nutzen. So ist HeLaBa auf einen optionalen Systemumstieg vorbereitet, der risikoarm und kostenoptimal gestaltet werden kann.

*Referenzprojekt wurde durch PKS als Tochterunternehmen der TIMETOACT GROUP durchgeführt.

Referenz zum Download
Dr. Matthias Quaisser
Business Development Lead - InsuranceTIMETOACT GROUPKontakt
Heidi Schmidt
Managing Director (CEO)PKS Software GmbHKontakt

Fragezeichen

Zentrale Fragen im Projekt, die sich der Kunde gestellt hat:

  • Wie verschafft man sich Durchblick im Altsystem?
  • Wie baut man neue Ressourcen auf, um den laufenden Betrieb sowie die Umstiegsphase von 5-7 Jahren zu meistern
  • Wie gelingt es, Komplexität zu reduzieren und komponentenbasiert auf das neue System umsteigen zu können?

Leistungsbausteine, die in diesem Case zum Einsatz kamen:


Mit eXplain von PKS konnten wir einen ordentlichen Anteil von nicht mehr benötigtem Code in unserem Natural- und Cobolbasierten Kernbanksystem identifizieren und damit das System grundsätzlich bereinigen und entschlacken. Auch die von eXplain vollautomatisiert erstellten Dokumentationen erfüllen unsere Revisionsanforderungen umfänglich. Das sind nur zwei Beispiele, wie uns eXplain in unserem Projekt „Kernbanksystem-Stabilisierung“ unterstützt. Besonders hervorheben möchte ich aber auch die überaus angenehme Zusammenarbeit mit dem kompetenten Team der PKS sowie die flexiblen Möglichkeiten im Projektalltag, sodass wir auf Helaba-spezifische Anforderungen jederzeit Rücksicht nehmen konnten.

Stephan BöcherGruppenleiter AnwendungsentwicklungLandesbank Hessen-Thüringen - Helaba

Gerne beraten wir Sie.

Sie möchten Ihr System ebenfalls für mehr Transparenz und Einfachheit modernisieren?

Wir beraten Sie gerne herstellerübergreifend bei Ihren IT-Herausforderungen und -ambitionen:

  • Unsere Experten helfen Ihnen auf Sie zugeschnittene und moderne Geschäftsanwendungen zu finden
  • Ihre Anwendungslandschaft modernisieren wir durch die Einführung von Standardsoftware oder mit Individualentwicklung
  • Wir optimieren Ihre Software-Lizenzen und sorgen für Compliance

Unsere eigenen Entwickler sind erfahren auf verschiedenen Softwarestacks und unterstützen Sie bei der Systemintegration. Moderne Betriebsmodelle mit Managed Services, deutschsprachigem Service Desk (bei Bedarf 24/7) runden unser Angebot ab.

Dr. Matthias QuaisserBusiness Development Lead - Insurance

+49 221 97343 693matthias.quaisser@timetoact.de

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch.
Hinterlassen Sie einfach Ihre Kontaktdaten und wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

* Pflichtfelder

Wir verwenden die von Ihnen an uns gesendeten Angaben nur, um auf Ihren Wunsch hin mit Ihnen Kontakt im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage aufzunehmen. Alle weiteren Informationen können Sie unseren Datenschutzhinweisen entnehmen.