Headerbild zu FinOps

Was ist FinOps?

FinOps beschreibt das operative Cloud Kostenmanagement. Dabei gewinnen Sie Transparenz über Ihre Cloud Koste und senken diese nachhaltig mit verschiedenen FinOps Lösungen.Unverbindlich kontaktieren
Headerbild zur FinOps Consulting
FinOps Consulting – Gemeinsam senken wir Ihre Cloud KostenUnsere zertifizierten FinOps Expert*innen helfen Ihnen zur jederzeit den maximalen Nutzen aus Ihren Cloud Kosten zu generieren.Zur FinOps Beratung
Schaubild für steigende Cloud-Kosten

Ausgaben für Public Cloud Services

Steigende Kosten der Cloud-Nutzung – Was tun?

Basierend auf Gartner steigen die Ausgaben für Public Cloud Services weltweit von 270 Mrd.€ im Jahr 2020 bis 2022 auf 397 Mrd.€ an.

Dieses massives Wachstum bedeutet einerseits Jubel bei den Cloud-Anbieter, auf der anderen Seite geben allerdings Unternehmen Jahr für Jahr mehr Geld für Cloud Services aus, was teilweise zu Frustration führt. Diese Frustration rührt nicht per se von den Mehrausgaben, allerdings von der Intransparenz dieser Mehrausgaben sowie einer mangelhaften Kontrolle.   

Herausforderungen bei der Cloud Nutzung:

Neue Modelle

Durch neue Abo Modelle für die Beschaffung von Software und Services verändert sich das klassische Software Asset Management (Lizenzmanagement), weg von Compliance hin zur kostenoptimalen Nutzung.

Mehr Angebot

Nahezu täglich kommen neue Cloud Lösung, SaaS, PaaS, IaaS und weitere auf den Markt. Oftmals erfolgt der Bezug dieser Lösungen komplett am Einkauf des Unternehmens vorbei, es etabliert sich eine sogenannte Schatten-IT

Steigende Komplexität

Durch erhöhten Einsatz von Cloud Services steigt auch die Komplexität auf ein hohes Niveau. Kosten werden auf kleinste Details und Zeiträume heruntergebrochen – für den End Anwender nahezu unmöglich zu durchschauen.

Hohe Kosten

Die Kosten für Cloud Services steigen stetig und nahezu unkontrolliert an.

Fehlende Transparenz

Es fehlt die Transparenz über bezogenen Software-Services, da teilweise Fachabteilungen direkt Software beziehen, ohne Einbindung der IT.

Mangelnde Vernetzung

Vernetzung zwischen Business und IT ist mangelhaft und die Abstimmung zwischen den Fachabteilungen fehlt.

Was ist FinOps?

Glühbirne als Zeichen für FinOps

Laut der FinOps Foundation handelt es sich als Definition bei FinOps um eine Methodik für das operative Cloud Kostenmanagement. Damit sollen Silos in Unternehmen überwunden werden, um maximalen Nutzen aus den anfallenden Cloud-Kosten zu erhalten. Bei FinOps werden die Expertisen von Finanz-, Tech- und Businessexperten kombiniert. FinOps hat sich als das Betriebsmodel für die Cloud mittlerweile weitgehend etabliert.

FinOps befasst sich also neben den hard facts wie „was kostet mich eine VM in der Cloud und welchen Nutzen bringt diese“, auch soft facts wie Unternehmenskultur oder Zusammenarbeit der Mitarbeiter.  

Wortwörtlich setzt sich FinOps aus „Finance“ und „DevOps“ zusammen. Es handelt es sich um einen Kunstbegriff, der in erster Linie der Abgrenzung zu anderen, aber sehr ähnlichen Themen dient. Andere, weitaus geläufigere Begriffe könnten „Cloud Cost Management“ oder „Cloud Cost Optimization“ sein.  

Warum FinOps?

Um zu verstehen, weshalb es überhaupt zu dem Bedarf und der Nachfrage nach FinOps gekommen ist, muss man die technischen Entwicklungen und Neuerungen in Bezug zur Cloud-Nutzung verstehen.

Grafik zum Vergleich der technischen Finops Entwicklung

Wie das Schaubild zeigt, hat sich mit der Bewegung zur Cloud hin einiges verändert, vermutlich sind Änderungen für viele Unternehmensbereiche so umfassend wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Es müssen komplett neue Prozesse, Reportings und vor allem ein neues Verständnis der verantwortlichen Mitarbeiter für die sich wandelnde Welt geschaffen werden.  

Waren in der „alten Welt“ die Verantwortlichen auf den Finanzabteilungen und/oder Controlling-Abteilungen die „Torwächter“ für Ausgaben, hat sich diese Verantwortung durch einfaches Bestellen von Cloud Services auf Knopfdruck hin verschoben; hin zu den technischen Abteilungen. Somit ist es notwendig, dass die Mitarbeiter aus den Finanz-Bereichen lernen, technische Zusammenhänge zu verstehen und die Mitarbeiter der IT-Abteilungen müssen sich nun auch Gedanken über Kosten machen.

Simon PletschacherManager IT Performance StrategyTIMETOACT

Die drei Phasen für optimales Cloud Kostenmanagement

Grafik für die drei Phasen von FinOps

Die Phasen des Prozesses werden repetitiv durchlaufen und das Ziel eines Unternehmens sollte es sein, sich bei jedem Durchlauf etwas zu verbessern.

Der Ansatz wird als „crawl, walk, run“ bezeichnet. Dieser ermöglicht es Unternehmen klein anzufangen und stetig zu wachsen, um irgendwann den maximalen Reifegrad zu erreichen.  

  • Inform:
    Sorgt für Transparenz im Unternehmen unter anderem durch Zuteilung der Kosten im Unternehmen auf die einzelnen Teams / Kostenstellen / Geschäftseinheiten. In dieser Phase lernen die Nutzer die kommerziellen Auswirkungen ihrer Handlungen kennen.  

  • Optimize:
    In der Optimierungsphase werden Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt, z.B. Anpassen der Servergröße auf die notwendige Größe (Server right sizing).  

  • Operate:
    Schaffung der notwendigen Governance und Prozesse, um die Ziele, die Maximierung des Wertes, zu ermöglichen. Automatisierungen ermöglicht effiziente und effektive Wiederholung der Prozesse.  

  • Verständnis für Gesamtkosten

    • Kosten den jeweiligen Geschäftseinheiten zuordnen
    • Tag-Strategie und Compliance festlegen
    • Showback- und Chargeback-Berichte erstellen
    • Definieren Sie Budgets und Prognosen
    • Dynamische Berechnung benutzerdefinierter Raten und Amortisationsmetriken
  • Entscheidungsfindung in Echtzeit ermöglichen

    • Bereitstellung von zeitnahen und konsistenten Ausgaben-/Nutzungsdaten für alle Stakeholder
    • Identifizierung von Auffälligkeiten
    • Finden und Entfernen von nicht ausgelasteten Services
  • Benchmark-Performance

    • Trend- und Abweichungsanalyse
    • Erstellung von Scorecards, Metriken und KPIs
    • Internes Benchmarking und Vergleich mit Wettbewerbern
  • Nutzung optimieren

    • Rightsizing
    • Verwaltung der Arbeitslast
    • Automatisierung
  • Rates optimieren

    • Ausgewogene Nutzung verschiedener Tariftypen
    • Wählen Sie Rabatte, die Ihrer Flexibilität entsprechen
    • Kaufen Sie Kapazität im Voraus
    • Kundenspezifische und Mengenrabatte/nachhaltige Nutzung
    • Nutzung des Marktplatzes
    • Optimierung der Lizenzierung
  • Abstimmung mit Business

    • Mini-Business Cases
    • Nachverfolgung und Trendbestimmung
    • Kommunikationsstrategie
    • Laufende Überprüfung von Optimierungsmöglichkeiten mit den Beteiligten
    • Entwicklung eines Rahmens für die Entscheidungsfindung, der mit den Geschäftsfaktoren übereinstimmt

FinOps Capabilities

Die FinOps Capabilities beschreiben die Tätigkeiten, welche beim Durchlaufen der drei Phasen anfallen. 

Transparenz und Verständnis der anfallenden Kosten:

Das Verständnis der Vollkosten ist immer der erste Schritt bei der Einführung von FinOps und findet demnach in der „Inform Phase“ statt. Wenn ein Unternehmen nicht versteht, was es ausgibt, kann keine Cloud Kostenoptimierung erfolgen, das ist klar. In diesem Schritt werden die Kosten kategorisiert und an die verantwortlichen Teams zugeordnet. Ein weiterer wichtiger Punkt beschäftigt sich mit dem Tagging der Ressourcen. 

Entscheidungsfindung in Echtzeit und Benchmarking:
Verbrauchsoptimierung und Rate Optimierung:
Abstimmung mit dem Business

Das FinOps Team

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei FinOps um eine Praxis, die im ganzen Unternehmen Anwendung finden muss. Verschiedene Fachabteilungen nutzen unterschiedliche Cloud Services, deswegen setzt sich das FinOps Teams auch aus Stakeholdern aus unterschiedlichen Abteilungen zusammen. Mitglieder könnten sein: Finanzanalysten, Entwickler, Applikationsverantwortliche, Cloud Architekten usw. 

Essenziell für die Umsetzung der FinOps Praktiken ist ein zentrales FinOps Team, das den Support vom Top Management erhält. Hervorzuheben ist die zentrale Rolle des FinOps Teams, diese ist notwendig, um eine Übersicht über alle anfallenden Cloud Kosten an einer zentralen Stelle zusammenfügen zu können. Organisatorisch gibt es keine strikte Vorgabe, in welchem Bereich das FinOps Team sitzen kann. Am sinnvollsten ist es, dass das FinOps Team zwischen Finance und Engineering seine Rolle einnimmt. 

 

Sie benötigen Beratung rund um FinOps?

Unsere zertifizierten FinOps Expert*innen helfen Ihnen zur jederzeit den maximalen Nutzen aus Ihren Cloud-Kosten zu generieren.

Zur FinOps Beratung

Sprechen Sie uns an!

Simon Pletschacher
Manager Performance StrategyTIMETOACT Software & Consulting GmbHKontakt